Ergebnis: "Presse"

Artikel im Journal "Beste Jahre"

30.08.2013

Alpines Flair und mehr: Nach umfangreichen Renovierungs- und Erweiterungsarbeiten präsentiert sich das ehemalige Sporthotel Achental ab sofort als Golf Resort Achental.

Lesen Sie den vollständigen Artikel über unser Haus hier
www.beste-jahre.com

Artikel in der "Käfer - Die Zeitung"

02.09.2013

"Man reibt sich die Augen und freut sich erst mal: Im Herzen des Chiemgaus, umgeben von einem herrlichen Bergpanorama mit Ausblick zum Wilden Kaiser, hat sich das ehemalige Sporthotel in das Golf Resort Achental verwandelt. Alle Zimmern und Suiten, Restaurants, Weinkeller, Kaminbar und Lounge wurden neu ausgestattet und ein Wellnessgebäude sogar komplett neu erbaut."......

Lesen Sie den gesamten Artikel hier

www.kaefer-die-zeitung.de

Die besten Tagungs- und Seminarhotels in Deutschland - geprüft auf Herz und Nieren

03.01.2014

Redaktionelle Bewertung: "Die zuvorkommende Servicemannschaft, das professionell agierende 4-köpfige Team der Veranstaltungsabteilung, die bewährten Kooperationen mit leistungsstarken Partnern und natürlich die langjährigen Erfahrungen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die seit Jahrzehnten diese Destination zu einer festen Größe in der Tagungsszenerie des Großraumes München gemacht haben. Denn das Haus hat im Frühjahr des Jahres 2013 einen kompletten Neustart gewagt – nach Monaten umfangreicher Bau- und Modernisierungsarbeiten, nach einer kompletten und vollständigen Umgestaltung aller Hotelteile! Das Ergebnis angestrengter Arbeit überzeugt und bietet gleichermaßen die Gewähr dafür, dass der Neustart der Beginn einer Erfolgsgeschichte sein wird. Und auch wenn der neue Name „Golf Resort Achental“ eine spezialisierte Positionierung signalisiert, bleibt sich das Haus selbst treu, akzentuiert und profiliert jedoch seine Basics mit Nachdruck. Denn einer der Schwerpunkte wird nach wie vor das Tagungsgeschäft sein."

Weitere Informationen und die gesamte redaktionelle Bewertung lesen Sie hier

Die 250 besten Tagungshotels in Deutschland

Achental: Modernes Alpinflair

23.06.2014

Das "Bremen Magazin" nennt das Golf Resort Achental im Chiemgau in seiner Ausgabe 06/2014 als "Reisetipp".

Zur Onlineausgabe des Magazins geht´s hier: bremen-magazin.de

Golfer spenden 10000 Euro

20.10.2014

Das "Golf Resort Achental" war der Austragungsort für den ersten "Präsidentencup" zugunsten der Deutschen Kinderrheuma Stiftung. Mit von der Partie auf dem von Thomas Himmel gestalteten 18-Loch-Golfplatz waren auch die beiden Schirmherren der Stiftung, Rosi Mittermaier und Christian Neureuther. Mit dem Kanonenstart um 10 Uhr bei herrlichstem Sonnenschein schlugen nahezu 100 Golfer, darunter auch die Golfprofis Bernd Ritthammer und Steffi Kirchmair von den Bavarian Golf-Lions, für den wohltätigen Zweck ab. Sie sorgten für ein spannendes Turnier. Die geladenen Gäste konnten am Seehaus inmitten des Platzes das Spiel verfolgen und Lose für die Tombola erwerben oder erspielen. Bernd Ritthammer stellte mit 64 Schlägen einen neuen Platzrekord auf. Im Rahmen einer heiteren Abendveranstaltung spendeten die Besucher zwischen Sektempfang, Flying Buffet und Live-Band im Rahmen einer Tombola mit 100 Preisen. Mehr als 10000 Euro kamen beim "1. Präsidentencup 2014" des "Golf Resort Achental" zusammen. Und so konnte Horst Schaffer, der Präsident des Golfclubs im "Golf Resort Achental", der Deutschen Kinderrheuma Stiftung stolz einen beachtlichen Scheck überreichen.Hier geht´s zum Artikel -> OVB (Quelle: OVB)

Artikel im DMM - Der Mobilitätsmanager

29.10.2014

Herzlichen Dank an Heribert Daniel für den Artikel "Tagen auf dem Golfplatz" über uns im DMM, dem Portal für Planer, Entscheider, Geschäftsreisende.

Hier geht´s zum Artikel -> Golf Resort Achental im DMM

Deutschlands schönste Golfplätze - Wir sind dabei

06.11.2014

Kalender für Golfer gibt es viele: einer der schönsten und seit 15 Jahren auf dem Markt ist der Golfplatz-Kalender vom norddeutschen PAR-Verlag. Fotograf Ralph Dörnte (selbst Single-Handicapper) hat wieder die besten Bilder seiner Golfplatzshootings in einen Kalender ‘gepackt’. In den 15 Jahren hat er die schönsten deutschen Golfplätze wie ein Trüffelsucher gesucht und gefunden.

Wir wurden für den Oktober ausgewählt und freuen uns sehr.

Großer Andrang: Der Raum Rosenheim rückt als Tagungsregion immer mehr ins Blickfeld

28.04.2015

"Rosenheim wird zur Tagungsregion"

Kolbermoor - Eine Leistungsschau für Unternehmen, die auf der Suche nach neuen Ideen für Tagungen oder Firmenevents sind, fand auf Einladung von Chiemsee-Alpenland Tourismus im Kesselhaus der Alten Spinnerei in Kolbermoor statt.

Beim "2. Chiemsee-Alpen-Business-Treff" präsentierten sich 30 Anbieter aus der Chiemsee-Alpenland-Tagungsbranche. Rund 200 Firmenvertreter aus dem Großraum München informierten sich oder buchten Leistungen. Die Angebotspalette ist vielfältig: Führende Tagungshotels, außergewöhnliche Orte in toller Landschaft und maßgeschneiderte Rahmenprogramme machen aus Stadt und Landkreis eine attraktive Tagungsregion. Auch das Rahmenprogramm kam beim Publikum an: Motivationstrainerin Gabi Stratmann zeigte in ihrem Vortrag "Der 3-Sekunden-Check = Rhetorik der Spitzenklasse" auf, welche Bedeutung die "Körpersprache" hat. Zum Thema "Veränderung. Warum fällt sie uns häufig so schwer?" sprach Kommunikationstrainer Markus Neumann, Erfolgscoach Theresia Berger über die "Macht der Farben", Gabi Stratmann zum Thema "Resilienz - die Kraft der inneren Stärke". Chiemsee-Alpenland-Geschäftsführerin Christina Pfaffinger freute sich sehr über den Erfolg. Der nächste "Business-Treff" ist für 28. April 2016 im Kuko Rosenheim geplant.

Quelle: OVB - Hier geht´s zum Artikel der Onlineausgabe ovb-online.de

Tobias Angerer lädt zur Golf-Challenge ins Golf Resort Achental

13.05.2015

Auf der Anlage des Golf- Resorts Achental in Grassau steigt am Samstag, 16. Mai, ab 8 Uhr die 2. Golf-Challenge des ehemaligen Profi-Langläufers Tobias Angerer. Rund 25 Spitzensportler und Trainer, 95 Gäste sowie zahlreiche Freunde und Sportler werden daran teilnehmen.

Neben bekannten Wintersportlern wie die Biathleten Simon Schempp und Andi Birnbacher sowie Franziska Hildebrand haben sich Langläuferin Steffi Böhler, Skispringer Markus Eisenbichler, die Rodler Felix Loch, Tobias Wendl und Tobias Arlt, Snowboarderin Bella Laböck sowie der Nordische Kombinierer Björn Kircheisen angesagt. Aus dem Fußballbereich kommt Michael Wiesinger, und auch der Speerwurf-Olympiasieger von 1972, Klaus Wolfermann wird den Golfschläger schwingen. Als Botschafterin der "Björn Schulz Stiftung" begleitet die ehemalige Weltklassebiathletin Magdalena Neuner das Turnier.

Am Abend steigt die Siegereherung mit Tombola Zweck, es spielt die "Guten (A)band". Zuschauer sind willkommen, der Eintritt ist frei.

Mehr lesen Sie in der Ausgabe vom Mittwoch, 13. Mai 2015, in der Heimatzeitung.

Quelle: heimatzeitung.de

Wir freuen uns auf den 1. FC Nürnberg

27.05.2015

Vier Wochen lang haben die Profis nun Urlaub. Danach startet eine fünfwöchige Vorbereitung.

Mit dem Heimspiel gegen den VfR Aalen hat der 1. FC Nürnberg die Zweitliga-Saison 2014/2015 abgeschlossen. Die Profis verabschiedeten sich nach der letzten Partie in den Urlaub, um in der vierwöchigen Sommerpause die Akkus wieder aufzuladen. Am Sonntag, 21.06.15, bittet Trainer René Weiler dann zum ersten Training der Vorbereitung auf die neue Spielzeit.

Fünf Wochen lang bereitet sich die Mannschaft anschließend intensiv auf die Saison 2015/2016 vor, die am Wochenende 24.-27.07.15 startet. Relativ zu Beginn der Vorbereitung absolviert der Club vom 25. – 30.06.15 ein Trainingslager im Golf Resort Achental in Grassau am Chiemsee.

Fünf Testspiele geplant

Darüber hinaus sind in der fünfwöchigen Vorbereitung auch eine Reihe von Testspielen geplant. Der Club trifft dabei unter anderem auf den SSV Jahn Regensburg und den FC Schweinfurt 05. Die zeitgenauen Termine sowie die noch offenen Testspielgegner erfahrt ihr wie immer hier auf fcn.de.

Quelle: fcn.de

Artikel im "Chefbüro"

23.06.2015

Das Golf Resort Achental wird in der aktuellen Ausgabe des MICE Magazins "Chefbüro" als Top-Tagungshotel vorgestellt.

Herzlichen Dank, wir freuen uns sehr!

1. FC Nürnberg - Der Club im Golf Resort Achental

01.07.2015

Zum Abschluss noch ein Mannschaftsfoto. Schee war´s! .... und jetzt freuen uns darauf die DFB-Schiedsrichter bei uns begrüßen zu dürfen. Mit Swansea City und Norwich City folgen noch zwei weitere Mannschaften diesen Sommer. Aktuelle Infos und Bilder finden Sie wie immer hier und natürlich auch bei uns auf Facebook und Twitter.

Vielen Dank für den tollen Artikel!

15.12.2015

Das Büromagazin „alex“ (Auflage: 15.031 Exemplare / erscheint quartalsweise / richtet sich an Entscheider im Bürobereich, z.B. Führungskräfte im Unternehmen, Veranstaltungsplaner, etc.) hat die Meldung zur Wahl der TOP 250 Tagungshotels in Deutschland aufgegriffen. Das Golf Resort Achental wird auf einer ganzen Seite in der aktuellen Ausgabe mit dem Titel „Tagen vor den Toren Münchens - Eine der besten Veranstaltungslocations Deutschlands“ vorgestellt.

Inspiration für Ihre Veranstaltungen beim 3. Chiemsee-Alpen Business Treff am Donnerstag, 28. April 2016

03.02.2016

Zum dritten Mal treffen sich die führenden Vertreter der Tagungsbranche in der Region Chiemsee-Alpenland, um den Unternehmen und Firmen einen Blick in das vielfältige Tagungsangebot und die Vorzüge der Region zu gewähren.

Das Golf Resort Achental Team ist vor Ort und freut sich auf Ihren Besuch.

Bei unserem "Business Treff" stehen Ihnen fast 40 Aussteller, darunter Tagungshotels, Locations und Veranstalter von Rahmenprogrammen an einem Ort  in einer ungezwungenen Atmosphäre für Gespräche und Fragen zur Verfügung! 

Veranstaltungsort: Kultur + Kongress Zentrum Rosenheim
Termin: Donnerstag, 28. April 2016
Uhrzeit: 10 bis 17 Uhr
Verpflegung: eine Auswahl an Fingerfoodspezialitäten von unseren Tagungshotels
Rahmenprogramm: live – Vorführung von einem Confiseur der Confiserie Dengel, Vorträge von Fachreferenten, weiteres Programm von unseren Rahmenprogrammanbietern.

Eintritt frei!

Die Online-Anmeldung ist ab sofort möglich. Hier geht es zum Online-Anmeldeformular -> http://www.chiemsee-alpen-businesstreff.de/anmeldung

VFL Wolfsburg im Golf Resort Achental

04.05.2016

Die BILD-Zeitung hat es bereits verraten: Der VFL Wolfsburg kommt für ein kurzfristiges Trainingslager zu uns ins Golf Resort Achental nach Grassau.

Hier geht es zum BILD-Artikel -> http://ow.ly/4noTX6

DFB Frauen-Nationalmannschaft

09.06.2016

Drei Vorbereitungslehrgänge bis Rio

Die DFB-Frauen starten am 20. Juni in Grassau am Chiemsee in ihre Vorbereitung auf die Olympischen Spiele. Danach stehen noch drei weitere Maßnahmen an: Vom 3. bis 8. Juli in Barsinghausen, vom 11. bis 15. Juli in Bad Gögging und vom 18. bis 23 Juli in Paderborn. In diesem Rahmen auch das Länderspiel gegen Ghana stattfinden.

Vor der Abreise nach Brasilien kommt die Nationalmannschaft dann am 27. Juli in Frankfurt am Main zusammen, ehe es am 29. Juli nach Sao Paulo geht. Dort trifft das Team von Silvia Neid am 3. August im ersten Gruppenspiel des Olympischen Fußballturniers auf Simbabwe. Die weiteren Gegner sind Australien am 6. August und Kanada am 9. August.

Quelle: Artikel auf www.dfb.de

DFB-Frauen starten Gold-Mission im Golf Resort Achental

20.06.2016

Artikel auf Handelsblatt.com:

Grassau (SID) - Für die deutschen Fußballerinnen fällt am Montag der Startschuss für die Gold-Mission bei den Olympischen Spielen. 44 Tage vor dem Auftaktspiel gegen Simbabwe am 3. August (23.00 Uhr MESZ) beginnt für die Auswahl von Bundestrainerin Silvia Neid mit dem ersten Lehrgang in Grassau am Chiemsee die Vorbereitung auf den Jahreshöhepunkt.

Der 26-köpfige Kader trifft sich am Mittag zur Leistungsdiagnostik im Münchner Olympiapark, anschließend geht es weiter ins Golfresort Achental. Dort soll bis zum 28. Juni der Grundstein für das Turnier in Brasilien gelegt werden.

"Wir wollen uns intensiv und konzentriert auf Olympia vorbereiten, denn vor allem im athletischen Bereich warten aufgrund der engen Taktung der Begegnungen und des nur 18 Spielerinnen umfassenden Aufgebots große Herausforderungen", sagte Neid vor ihrer letzten Mission nach elf Jahren im Amt: "Aber diese nehmen wir gerne an, denn Olympia ist für jeden Sportler etwas ganz Besonderes."

Das endgültige Aufgebot mit nur 16 Feldspielerinnen und zwei Torhüterinnen wird als Teil des Olympiateams vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) am 18. Juli nominiert. Zudem dürfen vier Ersatzspielerinnen mitreisen, die nur im Fall eines verletzungsbedingten Turnier-Ausscheidens einer Spielerin nachrücken.

Nach drei weiteren Lehrgängen bestreitet der zweimalige Welt- und achtmalige Europameister am 22. Juli (18.00 Uhr/ARD) seine Generalprobe in Paderborn gegen Ghana, exakt eine Woche später erfolgt der Abflug nach Brasilien. Dort trifft Deutschland in der Gruppe F neben Simbabwe ebenfalls in Sao Paulo auf Australien (6. August) sowie in Brasilia auf Kanada (9. August).

Das große Ziel ist das Finale am 19. August im Maracana. "Wir wollen Gold gewinnen. Wir wissen, dass das schwer wird, aber dass wir es schaffen können, wenn alles passt", sagte Teammanagerin Doris Fitschen.

Bei Olympia sind die DFB-Frauen noch nie über den dritten Rang hinausgekommen. 2000, 2004 und 2008 holten die deutschen Fußballerinnen dreimal in Folge die Bronzemedaille, die Sommerspiele 2012 in London hatten die Deutschen durch das Viertelfinal-Aus bei der Heim-WM 2011 verpasst.

Quelle: hier geht´s zum Artikel auf Handelsblatt.com

1. FC Nürnberg im Golf Resort Achental

07.07.2016

Im Trainingslager im Golf Resort Achental waren auch einige Youngster mit dabei. Wir wünschen den Clubberern eine erfolgreiche Saison!

4. Golfcup der Deutschen Kinder-Rheumastiftung

27.07.2016

Am vergangenen Wochenende fand bereits zum 4. Mal der Golfcup Rheumakids hier im Golf Resort Achental statt.
Unternehmer und Sportlegenden schwangen zu Gunsten der Deutschen Kinderrheuma-Stiftung erneut ihre Golfschläger!

Insidertipps vom Pro anlässlich des 3. Präsidenten Cups im Golf Resort Achental

07.10.2016

Am 8. Oktober 2016 lädt das Golf Resort Achental ausgewählte Golfliebhaber zum „3. Präsidenten Cup“ in den Chiemgau ein. Bei dem Einladungsturnier stellen Golfer ihr Können zugunsten der „Chiemgauer Kinder in Not“ unter Beweis. Im Anschluss genießen sie einen geselligen Abend im Schwarz-Weiß Dresscode mit Siegerehrung, kulinarischen Köstlichkeiten, Tanz und Tombola. Vorab gibt Head Pro Simon Hangel aus dem Golf Resort einige Tipps und Tricks, wie Spieler den Platz meistern und es so mit etwas Glück auf das Siegertreppchen schaffen können.

Als Head Pro kennt Simon Hangel den Achentaler Platz wie kein anderer Spieler und legt sein Augenmerk auf drei besonders anspruchsvolle Bahnen:

• An Loch 9, einem Par 5, lässt sich in etwa 450 Metern Entfernung die Fahne am Waldesrand ausmachen; von einem Schlag in Richtung der selbigen rät der Pro allerdings ab. Stattdessen schlägt er vor, den Abschlag auf der linken Fairwayseite zu platzieren und den ersten Fairwaybunker ins Visier zu nehmen. Liegt der Ball dann auf der Spielbahn, sollten Golfer mit dem 2. Schlag die rechte Fairwayseite auf Grünhöhe anvisieren. Auf den alternativen 60 bis 200 Meter langen Schlag über das Wasserhindernis empfiehlt der Pro zu verzichten, denn er birgt ein zu hohes Risiko, dass der Ball ins Wasser fällt. Statt den langen Schlag über das Wasserhindernis zu spielen, können Golfer mit dem nächsten Schlag den Ball von dort aus trockenen Fußes aufs Grün transportieren.

• An Loch 13, der sogenannten „Amen Corner“ des Achentaler Golfplatzes, ist Disziplin und Taktik gefordert: Hier gilt es zu Punkten. Den Abschlag des 350 Meter langen Par 4 sollten die Spieler auf den kleinen Baum auf der rechten Fairwayseite spielen, um folglich nach links und rechts genügend Platz zu haben, falls der Ball einmal nicht gerade fliegt. „Mit dem zweiten Schlag“, so Hangel, „platzieren die Spieler den Ball sicher zwischen dem Grün und dem großen Fairwaybunker, um ihn dann mit dem dritten Schlag auf das Grün zu pitchen.“ Der Pro empfiehlt diesen Umweg, um zu vermeiden, dass der Ball beim zweiten Schlag statt in Richtung Grün zu fliegen aus Versehen ins Wasser fällt.

• Spannend bleibt es bis zum letzten Loch: Das mit etwa 340 Meter auf den ersten Blick kurze Par 4 mit „Dogleg“ nach rechts über ein langes Wasserhindernis hat schon so manchem Golfer den guten Score gekostet. Hat der Golfer kein Handicap unter 10, sollte er den 2. Schlag auf Anraten des Pros nicht direkt in Richtung Grün schlagen. Denn sofern der Ball nicht im Wasser landet, würde er nur mit einer sehr hohen Ballflugkurve auf dem Grün liegen bleiben. Ein taktisch klügeres Spiel verspricht nach dem Abschlag ein Transportschlag über das erste Wasserhindernis und eine Platzierung des Balls auf Grünhöhe links am Fairway – von dort aus muss mit dem Eisen 7 nur noch ein „Chip and Run“ ins Grün gespielt werden.

Für die nichtgolfenden Gäste der Veranstaltung hat Hoteldirektor Gerhard Braun einen Tipp parat. Er empfiehlt den Besuch des idyllischen Seehauses inmitten des Platzes, bei dem sich der Tag gelassen und ohne Hektik bei einem Getränk und Snack genießen lässt. Mit Blick auf die umliegenden Alpen und den Wilden Kaiser, erstreckt sich die knapp 75 Hektar große Golfanlage des Golf Resort Achental mit einem für die Region untypisch flachen Platz. Dieser grenzt an das Chiemsee-Hochmoor und zeichnet sich durch eine Vielzahl an Roughs und Wasserflächen, großzügig angelegte Grüns, abwechslungsreich modellierte Spielbahnen und von hohem Schilf umgebene Seen aus. 

Gewinnen Sie einen Urlaub im Golf Resort Achental

14.09.2016

Eines ist immer gleich: Golfplätze sind an den schönsten Orten der Welt. In Grassau – nur sechs Kilometer vom Chiemsee entfernt – beweist sich diese Erkenntnis ein weiteres Mal. Freie Sicht auf die herrliche Bergwelt bietet sich dem Golfer bei jedem Schritt auf der 18-Loch-Runde des Achental-Golfplatzes. Für Nicht-Golfer sind die Berge um die Kampenwand ein herrliches Revier für ausgedehnte Wandertouren. Das ist ein wahrer Genuss bis spät in den Herbst hinein, wenn sich die Blätter färben und die Landschaft in eine märchenhafte Traumwelt verwandeln.

Auf BUNTE.de können Sie ab heute einen schönen Urlaub bei uns im Golf Resort Achental gewinnen. Inbegriffen sind sieben Übernachtungen inklusive Halbpension (exkl. Getränke). Die Anreisepauschale von 300 Euro übernehmen wir ebenfalls für die Gewinner.

Wir drücken allen die mitmachen die Daumen und freuen uns darauf Sie bei uns begrüßen zu dürfen.

Hier geht´s zum Gewinnspiel -> BUNTE.de

Bundesumweltministerin zu Besuch im Golf Resort Achental

13.10.2016

Artikel auf OVB-online.de:

Grassau – „Ein guter Ort, um bei der 14. Alpenkonferenz Bilanz zu ziehen“, sagte gestern Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks während ihres kurzen Besuchs im Golf Resort Achental.

Sie nahm den Termin vor der Alpenkonferenz zum Anlass, sich über die „AlpenWoche“ (siehe Seite 13) und ihre Projekte zu informieren.

„Zwei Jahre lang hatte die Bundesregierung den Vorsitz der Alpenkonferenz und es kann positive Bilanz gezogen werden“, so die Ministerin. Die Menschen in den Alpen stünden vor großen Herausforderungen, was ein ständiges Ringen um Kompromisse enthalte. Das Ministerium habe Projekte mit einer Förderung von 1,2 Millionen Euro unterstützt. Eines dieser erfolgreichen Projekte, über die sich die Ministerin näher informierte, war „Zuwanderung braucht Integration“, ausgearbeitet von „Allianz in den Alpen“, das sich auch mit der Integration von Flüchtlingen im Alpenraum befasst. Unterzeichnet wurde zudem der Kooperationsvertrag „Alpines Netzwerk von Schutzgebieten“ zwischen den Organisationen ALPARC, Donaupark und den Karpaten.

Link zum Artikel -> http://ow.ly/9syu3058iWL

Besuchen Sie uns auf der Messe in Stuttgart und Zürich

20.01.2017

Noch ist alles tief verschneit, aber bald startet die neue Golfsaison. Bereits seit gestern sind wir auf der CMT in Stuttgart vertreten. Sie finden uns am Stand 9C33. Vom 26. bis 29. Januar können Sie uns auf der FESPO & Golfmesse Zürich besuchen. Unser Stand ist in Halle 5 / G.034 Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

VFB Stuttgart vom 10. bis 15.07. im Golf Resort Achental

12.06.2017

Die letzten Termine für die VfB Spieler stehen in dieser Saison 2016/2017 auf dem Programm: an diesem Dienstag tritt die Elf von Hannes Wolf zum Benefizspiel gegen den SV Ringschnait & Friends in Biberach an (Anstoß 18:30 Uhr). Der Erlös der Partie kommt dem in finanzielle Not geratenen OFC Highlander zugute. Im vergangenen Sommer war das von den Highlandern ausgetragene Fanclub-Turnier von einem Unwetter heimgesucht worden und nach erheblichen Schäden ausgefallen. Am Donnerstag werden sich die VfB Spieler bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung nochmals präsentieren, ehe sie sich in die Sommerpause verabschieden.

Am 3. Juli nimmt das VfB Team dann die Vorbereitung auf die Bundesliga-Saison 2017/2018 auf. Neben dem Trainingsauftakt an diesem Tag sind mittlerweile weitere Termine bis zum Saisonstart fixiert: vom 10. bis 15. Juli schwitzt die Mannschaft mit dem Brustring, wie schon im vergangenen Jahr, im Trainingslager in Grassau am Chiemsee. Während dieses Zeitraums bestreitet der VfB am Mittwoch, 12. Juli, gegen die SG Dynamo Dresden am Sportpark in Heimstetten (bei München) ein Vorbereitungsspiel (Anstoß 18 Uhr). Es ist eines von zwei Trainingslagern in der Sommer-Vorbereitung. Das zweite ist vom 25. Juli bis 2. August geplant. Der Ort wird noch bekanntgegeben. Kurz zuvor steigt am 23. Juli das Saison-Opening. Details hierzu folgen ebenfalls noch.

Mitte August wird es dann ernst für die Wasenelf: vom 11. bis 14. August ist die erste Runde des DFB-Pokals angesetzt. Am Wochenende darauf startet der VfB schließlich in die Bundesliga-Saison 2017/2018. Die DFL veröffentlicht den Spielplan hierzu am 29. Juni.

Text- und Bildquelle: www.vfb.de

Mainz 05 im Golf Resort Achental

16.06.2017

Der Rahmenplan für die Vorbereitung auf die 12. Bundesligasaison des 1. FSV Mainz 05 steht: Das erste öffentliche Mannschaftstraining der Profis um den neuen 05-Trainer Sandro Schwarz findet am Montag, 3. Juli um 15 Uhr auf dem Trainingsgelände am Bruchweg statt. Bereits ab dem 30. Juni werden die Spieler in Kooperation mit der Sportmedizin der Universität Mainz und der Unimedizin Mainz individuelle Leistungs- und Medizinchecks absolvieren.

Das erste Testspiel der Vorbereitung steht ebenfalls fest. Es findet am Samstag, den 8. Juli im heimischen Bruchwegstadion gegen Alemannia Aachen statt. Um 17 Uhr werden die beiden Teams die Duelle aus alten Bruchwegzeiten auf dem Rasen wieder aufleben lassen. Alle Fans sind dazu eingeladen, die 05er dabei lautstark zu unterstützen, denn der Eintritt zur Partie ist kostenfrei. Die Gratis-Tickets gibt es am Spieltag ab 10 Uhr an den Tageskassen, die Stadiontore öffnen um 15:30 Uhr.

Sommertrainingslager am Chiemsee

Darüber hinaus steht der Termin für das Sommertrainingslager 2017 fest: Vom 17. bis zum 24. Juli wird der FSV in Grassau am Chiemsee gastieren. Keine unbekannte Region für den 1. FSV Mainz 05, schließlich absolvierten die Profis ihr Sommertrainingslager 2003 vor der ersten Aufstiegssaison ebenfalls in Bayern. Die Mannschaft wird vor Ort im Golf Resort Achental untergebracht sein, die Trainingseinheiten werden auf den angeschlossenen Fußballplätzen der Gemeinde Grassau abgehalten. Im Rahmen des Trainingslagers sind zwei Testspiele geplant. Anstoßzeiten, Austragungsorte und Gegner werden noch bekannt gegeben. 

Bild- & Textquelle www.mainz05.de

Trainingslager | Ankunft und erste Eindrücke | 05er.tv | 1. FSV Mainz 05

18.07.2017

Mannschaft und Funktionsteam haben ihr Quartier im Trainingslager bezogen. Im Golfresort Achental schuften die Jungs für die neue Saison.

Hier geht´s zum Video 1. FSV Mainz 05

"Reisen & Golfen" testet den Golfplatz - Golf Resort Achental

21.07.2017

Das Golf Resort Achental beim oberbayerischen Grassau nahe des Chiemsee gelegen dient vielen Fußball-Bundesligisten als ideales Sommercamp, um den letzten Schliff in die Mannschaft zu bekommen ( die U 21-Nationalmanschaft bereitete sich hier auf ihren diesjährigen Europameister-Titel vor). Wahrscheinlich liegt dies an den Bedingungen mit Trainingsgelände und Unterkunft.

Dass sich hochklassige Fußballvereine das Golf Resort Achental zur Vorbereitung für die Saison aussuchen, spricht damit für das Resort, der Golfplatz dürfte bei deren Überlegungen eher eine untergeordnete Rolle spielen, obwohl dieser sicher nicht für einfaches Sommertingeltangel gebaut wurde. Der Platz ( Herren 5475 Meter, Slope 130 , CR 69,3; Damen 4630 Meter, Slope 126, CR 69,8) gehört der Kategorie „sportlich anspruchsvoll“ an, auch wenn er eben in der Landschaft liegt und daher auch gut gelaufen werden kann.

Was den Platz ausmacht, sind verschiedene Elemente:
Zum einem ist da die Lage in einer Moor-und Wiesenlandschaft. Das Auge ist begeistert von den saftigen Fairways, die auch in einem Sommer wie diesem immer noch saftig sind, ganz zu schweigen natürlich vom herrlichen Alpenpanorama, bei dem man die Kampenwand und sogar den Wilden Kaiser ausmachen kann. Gleichzeitig zwingt es zu Fairways, die eher schmal bleiben, die Roughs, Schilfgürtel und tiefblauen Seen und Teiche geben verlorene Bälle auch nicht wieder her.

Zum zweiten hat der Architekt Thomas Himmel nicht mit Sand gespart und den Platz reichhaltig mit Bunkern in jeder Form mal mit sanften, mal mit schroffen Bunkerkanten ausgestattet.

Zum dritten die ( so werden es viele sehen, die mit guter Schlagzahl in die Nähe der Fahne kommen) „vermaledeiten“ Grüns. Selten findet man so perfekt aufgebaute Grüns mit optimal herausgestanzten Löchern, aber selten eben auch Grüns, die rasend schnell und extrem buckelig modelliert worden sind. Hier geht so mancher Score dann endgültig den Bach runter.

Dieser Platz wird extrem gut in Schuss gehalten, der Bunkersand ist wie er sein sollte, die Rechen-Stile gebogen, was fest installierte Haken überflüssig macht. Mit 79 Euro während der Woche und 99 Euro am Wochenende ist das Greenfee fair bezahlt ( Hotelgäste bezahlen 59 in der Woche und 69 am Wochenende). Wer sich ein Cart leistet, wird mit GPS-Bildschirm, Kühlbox mit Wasser und Eis befüllt sowie 2 Handtüchern verwöhnt. Auch das Personal im Pro-Shop ist freundlich und hilfsbereit, das Angebot überraschend vielfältig.

Der heimliche Star des Platzes ist allerdings die Hütte vor Loch 6 und nach Loch 10. Hier gibt es nicht nur sehr gepflegte Toilettenanlagen, sondern auch eine wunderschöne Terrasse und sogar einen bestuhlten Steg direkt am größten See des Platzes mit Gastronomie, die das wesentliche für Halfway-Breaks ( die per Schild als „bayerische Gemütlichkeit“ angepriesen wird) vorhält. Das gleicht dann auch das fehlende Klubhaus mit Terrasse aus, der Gast wird da wohl in die Hotelanlage ausweichen (müssen).

Generell ist der GC Achental ein Platz, den man spielen sollte, wenn auch sinnvollerweise gleich mindestens zweimal. Beim ersten Mal konzentriert man sich vielleicht zu sehr auf den ersten Schlag und "übersieht" die Finessen, die im weiteren Verlauf der Löcher auf den Spieler lauern.

Weitere Informationen unter http://www.golf-resort-achental.com

Quelle: www.reisenundgolfen.de

OVB Heimatzeitungen über Seminarhotels im Chiemgau

01.02.2018

Wir freuen uns über den Artikel "Meeting im Golf Resort Achental" der OVB Heimatzeitungen im Rahmen des Sonderthemas "Seminarhotels in der Region" und sagen danke.

Hier geht´s zum kompletten Artikel online -> OVB Heimatzeitungen

Wir gehören zu den 100 besten Golf Resorts in Europa

28.02.2018

Wir werden vom Portal Leadingcourses.com aktuell auf Platz 59 der „besten“ 100 Golfresorts in Europa geführt. Aus Deutschland ist auf Platz 34 nur das „A-ROSA Scharmützelsee“ besser gelistet. Wie sich das Ranking zusammensetzt und die gesamte Liste finden Sie hier ->  Wir freuen uns über die tollen Bewertungen und sagen DANKE!

Tobias Angerer Golf Challenge 2018

16.04.2018

Der Countdown läuft ... Am 12.5. ist es wieder soweit.

Benefizgolfturnier im Golf Rresort Achental, zur Unterstützung der Special Olympics Bayern und des Kindererholungs-und begegnungshauses Irmengardhof.

Die Golf Challenge feiert das erste Jubiläum und findet 2018 zum 5. Mal statt.

DFB Schiedsrichter im Golf Resort Achental

17.07.2018

"Entscheidend is auf'm Platz." Diese Fußballweisheit trifft im bayerischen Grassau in den nächsten Tagen nur teilweise zu. Denn von Montag bis Sonntag absolvieren die Elite-Schiedsrichter des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ihr Sommer-Trainingslager im Süden Deutschlands. Auf dem Programm stehen sowohl theoretische Einheiten als auch praktische Übungen auf dem Rasen. Neben den Schiedsrichtern der Bundesliga und der 2. Bundesliga nehmen auch die Schiedsrichter-Assistenten der Bundesliga teil, um sich gemeinsam auf die Saison 2018/2019 vorzubereiten.

Morgendliche Dauerläufe, Physiotherapie, Athletikcoaching, Leistungsüberprüfung, Regelschulung, Leistungsfeedback und verschiedene Seminare: In Grassau wartet ein volles und vielfältiges Programm auf die Teilnehmer. Bereits seit 2013 veranstaltet der DFB das Sommer-Trainingslager am Chiemsee. Und auch in diesem Jahr werden die 74 Aktiven ordentlich ins Schwitzen kommen, um für die anstehenden Aufgaben in der neuen Spielzeit bestens gewappnet zu sein. Ein festlicher Gala-Abend am Samstag, an dem auch DFB-Präsident Reinhard Grindel teilnehmen wird, bildet den Abschluss des Trainingslagers. Dort werden die Schiedsrichter des Jahres geehrt und ausgeschiedene Referees verabschiedet. Doch zuvor steht die optimale Vorbereitung im Fokus der Schiedsrichter.

Artikel-Quelle -> www.dfb.de: [dfb] 

Vor der WM-Qualifikation: DFB-Frauen

28.08.2018

Mit einer Mischung aus Lockerheit und der nötigen Anspannung soll in den Tagen von Grassau die Grundlage für die direkte Qualifikation für die WM 2019 in Frankreich gelegt werden. Am Freitagvormittag bricht die Delegation dann nach Island auf. Dort steht in Reykjavik noch das Abschlusstraining im Stadion Laugardalsvöllur an.

Den ganzen Artikel gibt es hier zu lesen -> Quelle: dfb.de

Wir freuen uns sehr, das Team wieder bei uns im Golf Resort Achental begrüßen zu dürfen.